Kunst und Kultur auf dem Teltower Friedhof

Ingeburg Kähler

Ingeburg Kähler

In diesen Tagen jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. das ist Grund zu großer Freude und auch für Rückblicke. Die friedliche Revolution ermöglichte es, der Welt ein neues Gesicht zu geben. Menschen konnten wieder zusammenkommen, Lebenswege haben sich neu gefunden, Europa konnte wachsen und werden. Natürlich hat eine Veränderung auch Spuren hinterlassen.

Darum geht es bei der Lesung am 19. Oktober, 17.00 in der Friedhofskapelle. Wie die Zeit hinter der Mauer in Teltow erlebt wurde – zwischen Wut, Trauer und Hoffnung – und wie es gelang, zuweilen die ganze Welt hinter die Mauer zu holen, davon berichtet die Biographie der langjährigen Teltower Pfarrfrau „Ingeburg Kähler. Frei- in zwei Diktaturen.“ Dörthe Kähler, die das Buch gemeinsam mit ihrer Mutter schrieb, wird lesen und freut sich auf das Gespräch mit allen. Wie immer ist der Eintritt frei, es wird am Ausgang gesammelt. Friedhof Teltow, Weinbergsweg, Bus X1, 620.