Autorin: Dr. Eva Avi-Yonah

Seiten: 232
Erscheinungsjahr: 2009
Preis: 7,90 €

ISBN: 978-3-940634-07-8

Aus meinen sieben Leben Autobiographie aus Israel

Autobiographie aus Israel. Mit 13 Jahren Gott herausgefordert! Daraus wurde ein Lebensroman. Der geht durch jüdische Künstler-Welten: Wien, Jerusalem, Paris, Jerusalem. Dieses Buch erzählt – und fragt radikal subjektiv nach Identität. Die Fragen ziehen hinein in esoterische Träume, fragender Realismus endet das Buch.
Erfrischend furchtlose, plastische  Autobiographie einer Malerin, die, 1921 in Wien geboren, seit 1936 bis zu ihrem Tod (2011) in Jerusalem, Naharyia, später erneut Jerusalem lebte.  Dr. Eva Avi-Yonah gehörte zu den Gründern und führenden Mitgliedern der renommierten Jerusalemer Autorengruppe LYRIS.

Stichworte: Deutschspachige Literatur aus Israel bei rainStein Band 2

Stimmen zum Buch

In der Jüdischen Kulturzeitschrift DAVID (Österreich) schreibt Redakteurin Evelyn Ebrahim Nahooray: „In ihrem Vorwort betonte Eva Avi-Yonah, dass sie nicht eine Lebensgeschichte, sondern vor allem eine Sinnsuche, also eine subjektive, private Geschichte und nicht ein Zeitbild erzählen wollte.“ Lesen Sie mehr!

Der Beginn des ersten Kapitels

AM ANFANG
Ich wurde am 11. April des Jahres 1921 in Wien um 9 Uhr Früh als erste von drei Geschwistern geboren.
Über den Vorgang weiß ich nur vom Hörensagen. Daß aber vielleicht die häufig in meinem späteren Leben wiederkehrenden Träume vom mühsamen Durchzwängen durch enge Gänge doch eine Art von traumatischer Erinnerung sind, könnte ich wohl mutmaßen. Von dem bei der Geburt anwesenden Familienarzt, einem Cousin meiner Mutter, erfuhr ich ein Weiteres darüber. Meine Mutter, die offenbar überzeugt davon gewesen war, daß ich wunschgemäß männlichen Geschlechts das Licht der Welt erblicken würde, wollte mich Peter nennen. Der Arzt, unser Onkel Fritz, als er mich in Empfang nahm rief ihr zu, daß es sich um eine Petersilie handelte. Ich war also nur eine Petersilie.
Von sehr frühen Erinnerungen leuchtet vor allem das triumphale Freudengefühl auf, das ich empfand, wenn mein Vater mich auf die Schulter nahm und mein sonst so kleines Ich plötzlich die Welt von hoch oben sehen konnte, ja, noch von höher als sogar mein Vater, den ich um meine ganze kleine Größe überstieg. Auch ist mir noch die etwa ein-zwei Jahre spätere Enttäuschung gegenwärtig, als er mir eines Tages mitteilte, ich sei jetzt schon zu groß und müsse lernen auf eigenen Füßen zu stehen und durch die Welt zu stapfen so gut ich eben könne.

Autorin: Dr. Eva Avi-Yonah

Seiten: 232
Erscheinungsjahr: 2009
Preis: 7,90 €

ISBN: 978-3-940634-07-8