Ingeburg Kähler, Pfarrfrau

Freiheit!
Ingeburg Kähler (1924-2007). Freiheitsdurstig – und von den Menschen geliebt. Studium in Marburg und Hartford/USA. Verheiratet mit Reinhard Kähler. Eine der vielseitigsten Pfarrfrauen der DDR.

Zum Werk Ingeburg Kähler. Frei – In zwei Diktaturen

Freiheit! Abenteuer einer Pfarrfrau.
Die chronistischen Details stehen in den Geschichtsbüchern. Hier lesen wir anderes – erinnertes, leidenschaftliches Leben: Widerständig im Dritten Reich, aufblühend im Nachkriegsdeutschland, visionär in den USA, auf Freiheit beharrend in der DDR – gekrönt von der Heimkehr ins Berlin der Nachmauerzeit…
Mit vielen Fotos und umfangreichem Anhang.

Materialgeberin: Ingeburg Kähler. Autorin: Dörthe Kähler.

Zum Werk Der Mond, durchschnitten

Dokumentation. Eine Pfarrfrau berichtet an der Berliner Mauer. Ingeburg Kähler erzählt von dem Ort, an dem sie und ihre Familie, wenn sie auf ihren Gartenzaun schauten, 18 Jahre (1966-1984) den Todeszaun der deutsch-deutschen Grenze vor Augen hatten: die Mauer, die auch Teltow und Berlin-Zehlendorf trennte. Wenige Meter weiter – aber unerreichbar, auf der Westseite – wußte Ingeburg Kähler (1924-2007) ihre Heimat: Berlin-Lichterfelde; dort, wo sie einst selbst aufgewachsen war, lebten ihre Mutter und Schwester.
Lebendig, emotional, informativ.

Idee, Regie und Interview: Dörthe Kähler.

Zum Werk 50 Jahre Ehe – wie kann man nur?

Ein Dialog-Film: Eheleute im Gespräch über einen siebenundfünfzig Jahre währenden gemeinsamen Weg – wie sie es sich erklären, was sie einander zu sagen haben. Was sie sich erhofften – was wirklich war, was nun, am Ende, ist. Und die Antwort auf die Frage, ob es ein Rezept gibt? Ingeburg (1924-2007) und Reinhard Kähler (1925-2010) in ihrem letzten großen Dialog. Temperamentvoll, ehrlich, weise. Ein Film für Jung und Alt!

Idee, Regie und Interview: Dörthe Kähler.

Und hier für Sie der Trailer zu unserem zugehörigen Dokumentarfilm mit Ingeburg Kähler:
Der Mond, durchschnitten von schwarzen Drähten…