Blick ins Jahr 2018

Bäume "wandern" ins TalWir schauen ins noch junge Jahr 2018 und wissen nicht, was kommt, was dort vor uns liegt. Aber wir sehen die Bäume, die wir (oder andere) gepflanzt haben und die hinüberwurzeln von einem Jahr ins andere und blühen werden, hoffentlich, und Frucht tragen. Wir schauen auf den Himmel, die Wolken, das Licht und spüren die Winde, die da stürmen oder lindernd wehen… die alles ändern oder nur unterstreichen, was ohnehin ist und immer wieder wird.

Wir bei rainStein erwarten natürlich insbesondere die Geburt von neuen Büchern. Solchen, die wieder neu von Vergangenheit erzählen, – einer Vergangenheit, die ganz in unsere Gegenwart hineinreicht, hineinwirkt! – auch weil sie erzählt wird von Menschen, die diese Vergangenheit geprägt hat, ein Leben lang. Eine Prägung, die nicht nur individuell ist, die tief in unser aller Vorstellungen, ja, grundlegend in unsere Gestaltungskraft von Zukunft greift. Auf solche Erinnerung und Vergegenwärtigung, auf sehr persönliche Vergewisserung – auch wenn sie schmerzhaft sein mag – freuen wir uns!